Therapieverlauf


"Nicht die Dinge selbst beunruhigen die Menschen, sondern die Vorstellungen von den Dingen."
Epiktet um 50-125 n.Ch.

An dieser Stelle würde ich gern anmerken, dass ich viel Wert auf eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung lege und maximale Transparenz in der Psychotherapie für mich wichtig ist.
Auch wenn ich nachfolgend einen groben Behandlungsablauf skizziere, so steht allem voran der Mensch im Vordergrund.

Im Erstgespräch werden hauptsächlich Formalitäten, wie Kostenübernahme, Dauer und Frequenz der Behandlung und allgemeiner Therapieablauf besprochen. Anschließend erfolgen eine ausführliche Diagnostikphase mit Problemschilderung und Klärung des Therapieziels(-e). Ist das geschehen, werden gemeinsam die Therapieziele besprochen und ein Behandlungsplan erstellt. Die Therapie wird stets als Einzeltherapie durchgeführt. Die Sitzungen finden regelmäßig statt und erstrecken sich über mehrere Monate. Je nach Indikation können auch mehrere Sitzungen pro Woche/Tag stattfinden. Gegen Ende der Therapie, wird die Frequenz der Sitzungen reduziert, so dass Sie selbst überprüfen können, wie gut Sie die neuen Erkenntnisse und das Erlernte selbständig bewältigen und umsetzen können. Die letzte Phase dient also der Stabilisierung und Generalisierung des Erreichten.



ImpressumKontakt